Ü B E R    U N S


] Reto Lippuner [ ] Kathrin Degen [ ] Medienberichte [

R E T O    L I P P U N E R
 
Über mich: Ich bin derzeit 39 Jahre alt und arbeite als Applikationsverantwortlicher bei den Verkehrsbetrieben Zürich. Mein Studium zum dipl. Ing. für Informatik habe ich an der Fachhochschule Rapperswil absolviert. Und wie kam ich zum Geocachen? Hmm da schau ich doch einfach mal in Richtung Kathi...
   
Meine Hobbies: Geocaching, Filme und Serien, Fossilien, Webdesign, diverse PC Spiele, Pflanzen etc.
Bilder:  
     
 
 
K A T H R I N    D E G E N
 
Über mich: Anno 2005: Eines Abends in einer Studentenbude im nordrhein-westfälischen Essen: In der Montags-Reportage des örtlichen Junge-Leute-Radiosenders läuft ein Beitrag über eigenwillige Leute, die mit Hilfe von handlichen GPS-Empfängern kleine Schatzdosen im Gelände suchen, die von anderen eigenwilligen Leuten dort versteckt worden seien. Koordiniert werde das Ganze über eine Internetseite aus den USA, einzige Teilnahmevoraussetzung sei der Besitz eines GPS-Geräts, welches angeblich noch um die 1000 Euro Anschaffungspreis habe. Schatzsuche? Schnitzeljagd? Der perfekte "Vorwand", den neuen Studienort Essen ausgiebig zu erkunden!

Die Website aus den USA war schnell ausgemacht, und dank Ebay war schnell klar, dass vom Anschaffungspreis eines Anfänger-GPS gleich einmal eine Null zu streichen war. So habe ich nicht lange gezögert...und 3,2,1..das gelbe Etrex war meins. Dann folgte eine lange zermürbende Wartezeit, bis das heiss ersehnte Gerät endlich in der Studentenbude eintraf und zum ersten Test des Ganzen ausgeführt werden konnte. Mein erster Cache war ein typischer Sonntag-Nachmittag-Multi in einem beschaulichen benachbarten Quartier, der sich ohne Schwierigkeiten finden liess... und unversehens hatte ich mir eine unheilbare Infektion eingefangen: den Geocache-Virus.

Zwei Jahre später trat Reto in mein Leben, und da sich ein sehr langer gemeinsamer Lebensabschnitt ankündigte, war meine erste Amtshandlung die Weitergabe des Cacher-Virus'. Bis zur "Geburt" der Navikatzen sollte jedoch aufgrund weiter räumlicher Entfernung noch ein weiteres Jahr vergehen, und wiederum zweieinhalb Jahre bis zur endgültigen Vereinigung.

Heute, mittlerweile 29 Jahre alt und mit dem erstudierten Chemie-Diplom in der Tasche, habe ich den "grossen Kanton" hinter mir gelassen und studiere nun in Zürich zum Erwerb des Lehrdiploms für Maturitätsschulen. Wenn ich nicht gerade pauke oder mich mit Geldbeschaffungsmassnahmen beschäftige, richte ich nun meinen Erkundungsdrang auf die Schweiz und den abermals neuen Studienort.

Bei gemeinsamen Cachertätigkeiten bin ich in der Regel fürs Rätselknacken (alles, was Geduld erfordert...) und später für die schmutzige oder gar nasskalte Arbeit zuständig. Reto behält indes über alles den Überblick, damit ich nicht unversehens in einem dunklen Loch verloren gehe ;).

   
Meine Hobbies: Geocaching, Bratsche spielen, Mineralien und Briefmarken etc.
Bilder:  
     
  
   
M E D I E N B E R I C H T E
 
Höfner Volksblatt vom 31. Mai 2011:                                      Download

Schweizer Geocaching Podcast vom 20. August 2011:            Link